Willkommen bei den Narren von der Ems!

Der karnevalistische Brauch

Als Karneval bezeichnet man verschiedene Bräuche, um die Zeit vom Dreikönigstag bis zum Einläuten der Fastenzeit am Aschermittwoch in Ausgelassenheit, Fröhlichkeit und überschäumender Lebensfreude zu feiern. Die Vorbereitungen für diese Karnevalszeit beginnen offiziell am 11. November um 11:11 Uhr. Den Höhepunkt erreicht der Karneval dann in der eigentlichen Karnevalswoche vor dem Aschermittwoch. Der Karnevalsverein *Emsnarren* Schöning e.V. möchte dieses karnevalistische Brauchtum in Schöning pflegen und fördern.

Karneval in Schöning

Der Karneval in Schöning hat eine lange Tradition. Bereits in den 60er Jahren gab es Karnevalsveranstaltungen bei Nadermann oder in der Gaststätte Hessel – seinerzeit durchgeführt von der Frauengemeinschaft oder dem Sportverein. Da das Interesse am Karneval immer größer wurde, schlossen sich die Vereine zusammen und veranstalteten 1987 erstmals einen Gemeindekarneval im voll besetzten Pfarrheim. Gemeinsam mit der Spielschar wurde hier 9 Jahre lang stimmungsvoll Karneval gefeiert. 1989 gründete sich dann der erste Elferrat und 1990 wurde mit Paul und Maria Brökelmann sowie Heinz Brockgreitens das 1. Schöninger Dreigestirn proklamiert.

Gründung eines Karnevalvereins

Mit den Planungen zum Bau der Mehrzweckhalle wuchsen auch die Überlegungen, einen Karnevalsverein in Schöning zu gründen. Die 1995 ins Leben gerufene “Interessengemeinschaft Schöninger Karneval” lud bereits am 31. März 1996 zur Gründungsversammlung in die Gaststätte Hessel ein. Bei der Gründung zählten die Emsnarren 28 Mitglieder unter Leitung der Vorsitzenden Norbert Kühler und Ulrich Hörnlein sowie Sitzungspräsident Leonhard Brink. Zur außerordentlichen Generalversammlung mit dem Zweck der Verabschiedung der Vereinssatzung war die Mitgliederzahl bereits auf 87 gestiegen.

Die Kappen- und Kindersitzung

Am 08. Februar 1997 wurde dann die 1. Sitzung in der neuen und vollbesetzten Mehrzweckhalle gefeiert. Im April desselben Jahres konnten dann die 1. Prinzengarde sowie die Emsgarde Rot-Weiß gegründet werden. Da immer mehr junge Mädchen Interesse am Tanzen zeigten, formierten sich 1999 eine 3. und 4. Tanzgruppe. Mit der 1. Kindersitzung riefen die Emsnarren im Jahr 2000 eine weitere große Veranstaltung in der Session ins Leben. Seitdem stehen jedes Jahr um die 200 junge Jecken auf der Karnevalsbühne.

Die Frauensitzung und das Männerballett-Turnier

Im Jahr 2002 entstand die Arbeitsgruppe „Wagenbau“; seitdem nimmt der Verein in jeder Session mit einem Prinzenwagen am Kinderumzug in Delbrück und im jährlichen Wechsel an den Rosenmontagsumzügen in Delbrück und Rietberg teil. Bereits 2004 feierte eine weitere große Veranstaltung Premiere im Schöninger Karneval – unter der damaligen Präsidentin Bärbel Davidhaimann fand die erste Frauensitzung statt. Auch diese Veranstaltung unter Regie der Emsweiber hat sich fest im Sessionsplan etabliert. Seit dem 1. Delbrücker Männerballett-Turnier im Jahr 2004 gönnt sich der Karnevalsverein Emsnarren Schöning – gemeinsam mit dem Sportverein – jährlich am Wochenende nach Karneval noch einen karnevalistischen Nachschlag.

www.EMSNARREN.de
www.EMSNARREN.de